Auf der einzigen IT-Security Messe Deutschlands, der it-sa 2012 in Nürnberg präsentierte die COMPUTENT GmbH Ihren installationslosen Fernzugriff mit großem Erfolg.
Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und IT-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung Franz Josef Pschierer ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich am Stand über diese neue Technik zu informieren.
Ganz besonders freute sich der Staatssekretär über den Stempel „Made in Bavaria“ auf dem Firmenplakat, da das Produkt COMPUTENT Secure in seinem Heimat-Landkreis entwickelt wurde. Das Unternehmen ist dort bereits seit 1991 ansässig und hat seinen Schwerpunkt in der IT-Sicherheit.
Die beiden Zugriffsvarianten – USB-Client oder SSH-Client für das iPad / iPhone – weckte nicht nur das Interesse der Messebesucher, sondern auch des IT-Beauftragten Pschierer. Dieser Remote Zugriff mit 2-Faktor-Authentifizierung ist schnell eingerichtet und einfach vom Anwender einzusetzen. COMPUTENT Secure bietet eine sehr hohe Sicherheit und dennoch ist die Einrichtung völlig unkompliziert. Das Allgäuer Unternehmen ließ seine Lösung einem Penetrationstest unterziehen, und bekam für die Sicherheit Ihres Produktes ein Zertifikat ausgestellt.
Der Fernzugriff COMPUTENT Secure ist für Einzelunternehmer, kleine und mittelständische Firmen konzipiert, die auch beim externen Datenzugriff nicht auf den Schutz ihrer sensiblen Daten verzichten wollen.
Die Innovationskraft der KMUs ist nach wie vor das Rückgrat der bayrischen Wirtschaft, wie im Leitfaden zur Informationssicherheit des IT-Beauftragten Pschierer steht. Der Einsatz von IT-Security Lösungen muss ein zentrales Thema in jedem Unternehmen sein, um sich vor Datendiebstahl und -verlust zu schützen.