Für gute Geschäfte im Ausland sind persönliche Kontakte und damit Geschäftsreisen ins Ausland unabdingbar notwendig. Längst sind Unternehmen der heimischen Wirtschaft nicht mehr nur regional sondern auch international tätig. Dementsprechend wird Mobilität und IT-Sicherheit auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen immer wichtiger.

Vorsicht vor Wirtschaftsspionage. Neben persönlichem Aushorchen geht es oft um Unternehmensdaten, die in elektronischer Form mitgeführt werden. Wichtig ist es daher mit leichtem IT-Gepäck zu reisen, sich richtig auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen:

  • Informieren Sie sich über Ihr Reiseland sowie dessen rechtliche und Visabestimmungen um sich nicht angreifbar zu machen.

 

  • Lassen Sie Ihr Gepäck und insbesondere Ihre Firmendaten und Unterlagen niemals unbeaufsichtigt und schützen Sie Ihre Unternehmensdaten vor Diebstahl. Wichtig ist, dass Sie schon im Vorfeld Vorkehrungen getroffen haben um den Schaden bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Kommunikationsgeräte möglichst gering zu halten. Dazu gehört den Zugang zu Geräten mit einer mehrfachen Sicherung zu versehen und Daten nur verschlüsselt mitzunehmen.

 

  • Nehmen Sie keine sensiblen Unternehmensdaten auf Ihrem Notebook mit. Verwenden Sie entweder einen verschlüsselten USB-Stick, den Sie separat aufbewahren oder verwenden Sie einen Fernzugriff auf Ihre Unternehmensdaten, bei dem keine Daten auf dem Gastrechner gespeichert werden.

 

  • Vermeiden Sie wenn möglich WLAN-Nutzung und bauen Sie zu Ihrem Firmennetzwerk immer einen sicheren Tunnel auf. Sollten Geräte oder Datenträger durch Schadsoftware angegriffen werden oder abhanden gekommen sein informieren Sie umgehend Ihr Unternehmen um den Schaden so weit wie möglich zu begrenzen.

 

Mit der Fernzugriffslösung COMPUTENT Secure haben Sie einen sicheren Zugang zu Ihrem Firmennetzwerk und Ihren Firmendaten. In jedem Fall wünschen wir Ihnen eine gute Reise!